H.I.L.D.E.-QS - Erfassung von Ergebnisqualität in der Pflege gerontopsychiatrisch Erkrankter im Rahmen der MDK-Qualitätsprüfung (2014 - 2015)

Projektleitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse
Arbeitsgruppe: Dipl.-Geront. Inga Meyer-Kühling und Britta Wendelstein, M.A.
Projektpartner: MDS Essen
Gefördert durch: GKV-Spitzenverbrand Berlin
Dauer: 2014 - 2015

Projektbeschreibung

Im Rahmen dieses Projekts wird ein Instrument weiterentwickelt und evaluiert, das der Erfassung der Lebensqualität demenzkranker Heimbewohner dient, auch wenn diese nicht oder nur eingeschränkt zu verbaler Kommunikation in der Lage sind. Weiterhin soll das Untersuchungsinstrument so konzipiert werden, dass eine Integration in die Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) möglich wäre.

Das zu entwickelnde Untersuchungsinstrument basiert auf H.I.L.DE,  dem Heidelberger Instrument zur Erfassung der Lebensqualität Demenzkranker. Die Konzeption und Erprobung dieses Instruments erfolgt in mehreren Teilschritten unter Beteiligung von MDK-Prüfern und professionell Pflegenden aus zehn Bundesländern Deutschlands.

Projektziele

-   Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Lebensqualität demenzkranker Bewohner

-   Schulung von MDK-Prüfern wie professionell Pflegenden zum Einsatz dieses Instruments

-   Implementierung des Untersuchungsinstruments zum Regeleinsatz im Qualitätsprüfverfahren des MDK

-   Ebenso Einsatz des Instrumentes durch professionell Pflegende im Pflegealltag zur internen
    Qualitätssicherung;
    dadurch Sensibilisierung für die verbale und nonverbale emotionale Ausdrucksfähigkeit der Bewohner

-   Beitrag zu einer person- und bedürfnisorientierten Pflege demenzkranker Menschen in stationären Einrichtungen

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 16.12.2016
zum Seitenanfang/up