QUADEM - Leuchtturmprojekt Demenz (2008-2010)

Qualifizierungsmaßnahmen zur Steigerung der Lebensqualität demenzkranker Menschen über eine Förderung der Kommunikation und Kooperation in der ambulanten Altenpflege

Projektleitung: Prof. Dr. Johannes Pantel, Prof. Dr. Andreas Kruse, Prof. Dr. Johannes Schröder

Projektpartner:

Prof. Dr. Johannes Pantel, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Johann
Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main
Prof. Dr. Johannes Schröder, Sektion Gerontopsychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
Dr. Julia Haberstroh, Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/M. - Trainingsleitung und Projektverantwortliche für die Integration des Tandem-Konzepts

Arbeitsgruppe Heidelberg:
Dr. Stefanie Becker - Projektverantwortliche für die Integration des HILDE-Konzepts
Dr. Sonja Ehret - Projektverantwortliche für die Integration des THELIA-Konzepts
Judith Beil, M.A.- Projektmitarbeiterin THELIA-Konzept
Michael Lindenthal, Dipl. Psych. - Projektmitarbeiter HILDE-Konzept
Zane Karklina, M.A. - Projektmitarbeiterin HILDE-Konzept (bis Dezember 2008)

Projektbeschreibung

Erste Informationen unter www.quadem.de

Publikationen

Haberstroh, J., Ehret, S., Kruse, A., Schröder, J. & Pantel, J. (2008). Qualifizierungsmaßnahmen zur Steigerung der Lebensqualität demenzkranker Menschen über eine Förderung der Kommunikation und Kooperation in der ambulanten Altenpflege (Quadem). Zeitschrift für Gerontopsychologie und –psychiatrie, 21(3), 191-197.

Präsentationen

Ehret, S., Kruse A., & Becker S. (2008, Dezember). Die daseinsthematische Methode als Grundlage für die Stärkung der Beziehung zwischen dem demenzkranken Menschen und seinen Angehörigen. Symposium „Versorgungsforschung für demenziell erkrankte Menschen“, Bonn.

Kooperationen

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 15.05.2009
zum Seitenanfang/up