Bereichsbild
Aktuelles

Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der Fachrichtung Gesundheit und Gesellschaft - Care

BITTE BEACHTEN!

Dieser Studiengang wird zum Wintersemester 2016/17 auf Bachelor und Master umgestellt. Weiterführende Informationen zum neuen Studiengang Gerontologie, Gesundheit & Care BA + MA finden Sie hier.

 

Studienberatung: Gabriele Ensink

Studentische Studienberatung: Dominik Marx

Einführung Lehramt an beruflichen Schulen (aktualisiert am 03.12.2015)

Studien- und Prüfungsordnung vom 24.06.2010

Modulhandbuch

Zulassungsvoraussetzungen (aktualisiert am 12.07.2011)

Hochschulzugang für Pflegefachkräfte ohne Abitur

Orientierungplan zur Seminarverteilung (aktualisiert am 24.07.2014)

Scheinformular Leistungsnachweis

Fachpraktika

1. Staatsexamen Care

Abgabe von Zulassungsarbeiten

Es gilt folgende Regelung für die Abgabe aller Zulassungsarbeiten am IfG:
Zulassungsarbeiten werden grundsätzlich zunächst im Sekretariat bei Frau Sauer rechtzeitig zum Abgabetermin vorgelegt. Es sind vorzulegen:

  • zwei Exemplare der Zulassungsarbeit,
  • das Einreichungsformular des Landeslehrerprüfungsamts,
  • ein frankierter und mit Adresse versehener Rückumschlag.

Die Zulassungsarbeit muss immer persönlich abgegeben werden. Bitte vereinbaren Sie dazu mindestens eine Woche vor Abgabe einen Abgabetermin im Sekretariat bei Frau Sauer. Frau Sauer wird dann mit Eingangsstempel und Unterschrift den pünktlichen Eingang der Zulassungsarbeit bestätigen. Frau Sauer legt dann die Arbeit und das Einreichungsformular dem zuständigen Dozenten zur Unterschrift vor und sendet Ihnen mit dem Rückumschlag das unterschriebene Einreichungsformular zu. Für die Unterlagen des IfG verbleibt eine Kopie des unterschriebenen Einreichungsformulars im Sekretariat. Das Sekretariat ist täglich vormittags von 8.00 bis 12:00 Uhr besetzt. Zudem gibt es zwei Nachmittage pro Woche, an denen das Sekretariat ebenfalls besetzt ist. Ist zum Abgabetermin das Sekretariat ausnahmsweise nicht besetzt, so kann die Arbeit auch im Prüfungsamt bei Frau Dr. Ensink abgegeben werden. Auch hier muss rechtzeitig ein Termin vereinbart werden.

Auslandsaufenthalte und besondere Praktika der Studierenden

Durch die Vorgaben der Studien-und Prüfungsordnung eingeschränkt sind in beruflichen Lehramtsstudiengängen Praktika im Ausland nicht möglich. Gerne werden von Seiten des Instituts für Gerontologie Fachpraktika im Ausland oder besondere Praktika unterstützt, die die Erfahrungen im Berufsfeld Pflege fördern. Hier ein aktualisierter Bericht.

Noteneintragungen in das LSF der Uni Heidelberg

Die Noteneintragungen in das LSF werden wie folgt vorgenommen:
Frau Ensink verbucht die Noten:

  • der Praktika,
  • Pflegewissenschaft 1,
  • Fachdidaktik 1 bis 4,
  • Pflegemanagement 2,
  • sowie Berufspädagogik 1 bis 3.

Sämtliche andere Noten sowie die zusätzlichen Leistungen (wie Exkursionen, freiwillige Seminare, sofern diese am IfG stattgefunden haben) werden von Frau Stolla eingetragen, sobald die Notenlisten von den entsprechenden Dozenten vorliegen.

Bitte denken Sie daran, dass eine Modulnote erst dann eingetragen werden kann, wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllt haben (Anwesenheit, alle Einzelseminare und/ oder Vorlesungen, Leistungsnachweise etc.).

 Bei Auffälligkeiten oder dringenden Fragen bitte an die entsprechende Person direkt wenden.


Zur Homepage der Fachschaft


Früherer Studiengang Lehramt Gerontologie / Pflege

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 28.11.2016
zum Seitenanfang/up